Original chinesische Massage
Die chinesische Massage ist die effektivste Massageform, die ich kenne. Es ist keine "Streichelmassage", die Techniken gehen tief in Muskeln und Gewebe. Deshalb ist diese Form der Massage auch wohltuend-schmerzhaft. Schon nach der ersten Behandlung merkt der Patient eine Erleichterung. Die Schmerzen sind besser bis verschwunden (je nach Grad der Verspannung), die behandelten Zonen fühlen sich leicht und locker an. Noch in den nächsten Tagen merkt man, da passiert etwas, das arbeitet weiter.
Der entlastende Effekt der chinesischen Massage ist schon sehr beeindruckend. Viele Schmerzpatienten können kaum glauben, wie schnell es ihnen nach so einer Behandlung wieder besser geht.
Gönnen Sie sich ruhig einmal eine original chinesische Massage und urteilen Sie selbst!
Die Vielfältigkeit der chinesischen Massage macht ihre Anwendung so erfolgreich. Neben verschieden Massagetechniken kommen auch chiropraktische Anwendungen, Muskeldehnung, Akupressur und Entspannungstechniken zur Anwendung.
Sonderformen der chinesischen Massage und manuellen Therapie sind die Tui-Na-Behandlung, das Gua Sha sowie die Schröpfmassage und Schröpfbehandlung.
Tui-Na-Behandlung:
"Tui" bedeutet "Stoßen" und "Na" heißt "Greifen". Dies sind Techniken der chinesischen manuellen Therapie Tui Na, die anders als die chinesische Massage ohne Öl und leicht bekleidet durchgeführt wird (ähnlich wie Shiatzu). Sie hat sich besonders bei der Behandlung von Kindern und als Regulationstherapie bewährt.
Bei der Tui-Na-Behandlung werden verschiedene Akupunkturpunkte/Zonen in bestimmter Reihenfolge durch unterschiedliche Manipulationstechniken (drücken, stoßen, reiben, vibrieren, kneten, kreisen, schieben etc.) stimuliert.
Die verschiedenen Bausteine der Tui-Na-Behandlung können Organsysteme positiv beeinflussen: Entspannung in einem gestressten Alltag bringen, den Schlaf fördern, die Verdauung positiv beeinflussen, Kopfschmerzen behandeln, Atemwegserkrankungen erfolgeich beeinflussen und die körpereigene Abwehrkraft steigern. Die Indikationen sind vielfältig und die Anwendungsmöglichkeiten breit gefächert.
Sie können sich auch eine ganze Stunde mit einer Tui-Na-Ganzkörperbehandlung verwöhnen lassen. Während Sie von Kopf bis Fuß bearbeitet werden und entspannen, werden die Blockaden und Stagnationen Ihres Körpers durch Stress und Berufsalltag harmonisiert und ausgeglichen.
Schröpfmassage:
Eine weitere Form der chinesischen Massage wird mit einem Schröpfglas durchgeführt. Hierbei wird mit Unterdruck gearbeitet. Diese Massage beeinflußt stark die Durchblutung und ist sehr effektiv bei hartnäckigen Verspannungen die an einem bestimmten Punkten/Körperarealen Schmerzen verursachen.
Schröpfbehandlung: Hierbei wird Schröpfen und blutiges Schröpfen unterschieden. Beim Schröpfen wird ein Schröpfkopf über das zu behandelnde Hautarel gesetzt und eine Zeit belassen. Der Unterdruck bewirkt ein Ansaugen der Haut und des Unterhautfettgewebes. Diese Form des Schröpfens wird über schmerzhaften Zonen die durch Kälte/Leere entständen sind, verwendet. Durch Hitze/Fülle entstandene Schmerzen können durch blutiges Schröpfen behandelt werden. Hier geht man genauso vor, es wird jedoch vor dem Aufsetzen des Schröpfkopfes die Haut verletzt, bis sie blutet. Der Unterdruck zieht dann das Blut in das Glas, wo es gerinnt. Anschließend bekommt der Patient einen kleinen Verband.
Gua Sha:
Eine klassisch chinesische Therapieform, die gerne in der Kinderbehandlung angewendet wird, ist die Massage mit dem "Löffel". Hierbei werden bestimmte Hautareale geschabt (schmerzfrei), um die Headschen Zonen und den cutiviszeralen Reflex zu nutzen. Kinder lieben diese Form der Massage. Sie ist unterstützend bei Atemwegserkrankungen und steigert die Immunabwehr. Sie wird eingesetzt, um äußere pathogene Faktoren (Wind-Kälte, Wind-Hitze, Feuchtigkeit etc.) zu behandeln. Verdauungsstörungen lassen sich ebenfalls gut beeinflussen.
Die chinesische Massage/Manuelle Therapie und ihre Sonderformen können einzeln oder in Kombination eingesetzt werden. Sie können je nach Indikation alleine oder als Begleitung zu anderen Therapieformen der traditionellen chinesischen Medizin, wie z. B. Akupunktur, Kräuterbehandlung, etc., verwendet werden.
Die Entscheidung, welche Therapieverfahren für den Patienten eingesetzt werden, trifft der TCM-Therapeut nach einer genauen Diagnosestellung.
Geschenkidee: Schenken Sie einen Massagegutschein oder ein Anti-Schmerzpaket für Ihre Lieben zum Geburtstag, Jubiläum, Weihnachten oder einfach so. Informationen telefonisch unter 040-86 77 50.
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright 2006. Alle Rechte vorbehalten TCM-Praxis Bärbel Bock